Nutzungsbestimmungen für calithos.de

Die Seite calithos.de wird durch eine Privatperson in ihrer Freizeit betrieben. Es besteht keine Absicht, damit einen Gewinn zu erzielen. Mit der Anmeldung auf calithos.de wird ein Vertragsverhältnis eingegangen, welches jederzeit kostenfrei durch beide Seiten beendet werden kann.

§1 Allgemeine Nutzungsbestimmungen
1.1 Der Betreiber stellt die Nutzung von calithos.de nur auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Nutzungsbestimmungen zur Verfügung. Mit der Registrierung auf calithos.de erklären Sie sich mit den Allgemeinen Nutzungsbestimmungen und deren Einhaltung einverstanden.

§2 Registrierung, Nutzeraccount, Umgang mit Passwörtern
3.1 Für die Nutzung von calithos.de können sich ausschließlich natürliche Personen registrieren, die mindestens 16 Jahre alt sind.
3.2 Der Nutzer ist verpflichtet, gemäß den Vorgaben des Registrierungsformulars wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu seiner Person zu machen und seine Daten stets auf dem aktuellen Stand zu halten.
3.3 Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten, sicher aufzubewahren und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen. Wird das Passwort gegenüber Dritten bekannt, so hat der Nutzer dem Anbieter hiervon unverzüglich per E-Mail oder schriftlich zu informieren, damit das alte Passwort gesperrt und ein neues Passwort vergeben werden kann. Der Nutzer ist nicht berechtigt, seinen Nutzeraccount Dritten zur Verfügung zu stellen. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass es für die Handlungen eines Dritten, dem er seinen Nutzeraccount zur Verfügung stellt ist, vollumfänglich verantwortlich ist.

§3 Pflichten als Nutzer
3.1 Die Nutzung von calithos.de geschieht auf eigenem Risiko des Nutzers.
3.2 Der Nutzer darf die vom Anbieter bereitgestellten Nutzungsmöglichkeiten nur im Rahmen der vertraglich vorausgesetzten Zwecke nutzen. Jede über diese Zweckbindung hinausgehende missbräuchliche Nutzung ist dem Nutzer untersagt, dazu zählen insbesondere folgende Handlungen:
- unzumutbare Belästigungen anderer Nutzer durch aggressive, obszöne, beleidigende, verleumderische oder aufdringliche Inhalte oder Nachrichten;
- unzumutbare Belästigungen anderer Nutzer durch das massenweise Versenden von unverlangter Werbung;
- jegliche Maßnahmen, die zu übermäßigen Systembelastungen oder zu Systemstörungen führen;
- das Nutzen fremder Identitäten für die Registrierung, das Einstellen von Beiträgen oder das Versenden von Nachrichten;
- das Auffordern gegen die Nutzungsbestimmungen von calithos.de zu verstoßen oder diese zu missachten;
- Inhalte zu veröffentlichen, welche die Rechte Dritter verletzen (Dazu zählen Uhrheberrechte, Patente, Marken und sonstige Eigentumsrechte);
- geschützes Material zu veröffentlichen, ohne die Einwilligung des Rechtsinhabers;
- Beiträge zu veröffentlichen, welche über beleidigenden, gewaltverherrlichenden, rassistischen, verleumdenen, obszönen oder anderweitig strafbaren Inhalt verfügen;
- die Kontaktinformationen einer anderen Person zu veröffentlichen;
- Inhalte erneut zu veröffentlichen, welche durch das Team von calithos.de gelöscht wurden;
- die Herkunft eines Inhaltes, den sie auf calithos.de veröffentlichen, zu verschleiern oder zu verfälschen;
- Inhalte zu veröffentlichen, die gegen die Spielregeln, gegen die guten Sitten oder geltendes Recht deutsches Recht verstoßen.

3.3 Jede der vorbenannten Pflichtverletzungen berechtigt den Anbieter zur fristlosen Kündigung des Nutzungsvertrages und zur Sperrung des Nutzeraccounts.

3.4 Als Mitglied auf calithos.de tragen Sie die volle Verantwortung für sämtliche Inhalte, die unter Ihrem Nutzerkonto auf calithos.de veröffentlich werden.

3.5 Das Team von calithos.de ist berechtigt auf die Einhaltung der Nettiquette hinzuwirken und Inhalte, welche gegen diese verstoßen, unverzüglich und ohne Rücksprache zu löschen.

§4 Pflichten des Nutzers bezüglich eingestellter Inhalte
4.1 Der Nutzer hat sicherzustellen, dass er durch das Einstellen von Inhalten (Texte, Bilder, Fotos, Videos, Namen, Marken u. Ä.) keine Rechte Dritter verletzt (z.B. Verletzung von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechtsverletzungen, Wettbewerbsverletzungen).
4.2 Der Nutzer stellt den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese in Bezug auf eine von ihm begangene und von ihm zu vertretende Rechtsverletzung gegenüber dem Anbieter geltend machen. Der Nutzer übernimmt diesbezüglich sämtliche notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung.
4.3 Der Anbieter ist berechtigt, die vom Nutzer eingestellten Inhalte zu löschen oder zu deaktivieren, wenn diese gegen die Rechte Dritter verstoßen oder Dritte wegen einer Rechtsverletzung Ansprüche geltend machen, deren Begründetheit nicht offenkundig auszuschließen ist.
4.4 Erhält der Anbieter von einer möglichen Rechtsverletzung durch die Inhalte des Nutzers Kenntnis, wird er dem Nutzer hiervon unverzüglich in Textform Mitteilung machen.
4.5 Calithos.de haftet nicht für die Inhalte der Nutzer, insbesondere dann nicht, wenn diese Inhalte fehlerhaft, unrichtig oder unvollständig sind. Auch für Verluste oder Schäden, die durch die Nutzung solcher veröffentlichten Inhalte entstehen, übernimmt calithos.de keine Haftung.
4.6 Das Team von Calithos.de ist grundsätzlich dazu berechtigt, die Inhalte innerhalb von calithos.de zu verschieben oder zu löschen.
4.7 Als Nutzer sind Sie sich bewusst, dass sie durch die Nutzung von calithos.de Inhalten ausgesetzt werden könnten, welche beleidigend, anstößig oder anderweitig zu beanstanden sind. Sollten Ihnen als Nutzer derartige Inhalte auffallen, sind Sie verpflichtet, calithos.de darüber unverzüglich zu informieren.
4.8 Die Nutzungsbestimmungen gelten überall auf calithos.de. Das schließt den Briefverkehr innerhalb des Broswerspiels, den Messenger, sowie den Chat mit ein.

§5 Kündigung und Löschung des Nutzeraccounts
5.1 Der Nutzer ist berechtigt, den Nutzungsvertrag mit dem Anbieter jederzeit ohne Angabe von Gründen oder der Einhaltung einer Frist zu kündigen. Die Kündigung bedarf der Textform oder kann konkludent durch Löschung des Nutzeraccounts erklärt werden. Im Falle der Kündigung wird das Profil des Nutzers und die dazugehörigen veröffentlichten Inhalte gelöscht.
5.2 Der Anbieter ist berechtigt, den Nutzungsvertrag mit einer Frist von einem Monat zum Ende des vorangehenden Monats zu kündigen.
5.3 Der Anbieter ist neben der fristgebundenen Kündigung berechtigt, den Nutzungsvertrag ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer:
- nachhaltig und schwerwiegend gegen seine vertraglichen Pflichten verstößt (vgl. §3, §4);
- bei der Nutzung von calithos.de schuldhaft und schwerwiegend gegen gesetzliche Vorschriften verstößt;
In diesen Fällen ist der Anbieter auch berechtigt, den Nutzeraccount zu löschen und die Einrichtung eines neuen Accounts für diesen Nutzer für die Dauer eines Jahres nach Zugang der Kündigung zu verweigern.
5.4 Das Nutzerkonto wird automatisch nach einer Inaktivität von 180 Tagen gelöscht.

§6 Urheberrecht
6.1 Sind Dritte der Ansicht, dass ihre Werke ohne Berechtigung verwendet wurden, so ist calithos.de hierauf unverzüglich hinzuweisen. Das Team von calithos.de wird betroffene Inhalte deaktivieren, soweit sich die Vorwürfe als berechtigt erweisen. Calithos.de weist darauf hin, dass bei rechtwidrigen Inhalten seitens des Anbieters unverzüglich die Pflicht einer Überprüfung und Abstellung des rechtswidrigen Zustandes besteht, da ansonsten nach den gesetzlichen Vorschriften eine Verantwortlichkeit des Anbieters in gleicher Weise wie des Störers besteht. Calithos.de wird Inhalte erst dann wieder freischalten, wenn der Nutzer nachweisen kann, dass der rechtswidrige Zustand beseitigt ist. Für derartige Beanstandungen können sich Nutzer unter "Hilfe anfordern", oder unter den aktuellen Kontakdaten des Betreibers im Impressum, an calithos.de wenden.
6.2 Alle Inhalte, die durch den Nutzer veröffentlich werden, bleiben sein geistiges Eigentum und können jederzeit durch diesen bearbeitet und entfernt werden.
6.3 Mit der Veröffentlichung seiner Inhalte auf calithos.de, räumt der Nutzer ein Nutzungsrechts innerhalb von calithos.de für den Betreiber ein. Dieses Nutzungsrechts kann jederzeit von beiden Seiten widerrufen werden. Betroffene Inhalte werden in diesem Fall gelöscht. Das Urheberrecht des Nutzers bleibt hiervon unberührt.

§7 Werbeverbot
7.1 Es ist untersagt, für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen, sowie die Produkte und Dienstleistungen Dritter zu werben. Bei einem Verstoß kann dies zum Ausschluss von der Nutzung führen.

§8 Haftung
8.1 Der Anbieter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Anbieter ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Anbieter in demselben Umfang.
8.2 Die Regelung des vorstehenden §7.1 erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

§9 Speicherung der Daten
9.1 Calithos.de ist berechtigt, allgemeine Regeln und Beschränkungen hinsichtlich der Benutzung von calithos.de aufzustellen. Das Team von calithos.de ist dazu berechtigt Nutzerkonten zu sperren oder zu löschen, welche seit längerer Zeit nicht genutzt wurden. Ebenso ist das Team von calithos.de dazu berechtigt, Verbindungsdaten sechs Monate nach dem Ende einer Verbindung zu löschen. Sofern keine Aufbewahrungsfirsten im Rahmen der gesetzlichen Bedingungen bestehen, werden Bestandsdaten sofort nach der Beendingung des Nutzungsverhältnisses gelöscht.

§11 Ausschlussfrist
11.1 Alle Ansprüche aus oder im Zusammenhang der Nutzung von calithos.de müssen innerhalb von sechs Monaten nach ihrer Entstehung gerichtlich geltend gemacht werden oder sie sind für immer ausgeschlossen, unbeschadet kürzerer gesetzlicher Fristen. Da calithos.de im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorschriften gehalten ist, ist zu berücksichtigen Daten nach einem bestimmten Zeitablauf zu löschen.

§12 Änderungen von Allgemeinen Nutzungsbestimmungen
12.1 Calithos.de behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Nutzungsbestimmungen in Zukunft zu ändern oder zu ergänzen. Nach der Veröffentlichung neuer Allgemeiner Nutzungsbestimmungen wird der Nutzer vor der Nutzung con calithos.de auf diese hingewiesen. Wenn der Nutzer nicht innerhalb von einer Woche nach der Einstellung der neuen Allgemeinen Nutzungsbestimmungen und einer entsprechend Änderungsmitteilung in der MotD (Message of the Day) widerspricht, treten diese in Kraft.

§13 Schlussbestimmungen
13.1 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Hiervon ausgenommen sind Ansprüche auf dem Gebiet der gewerblichen Schutzrechte und des Urheberrechts.
13.2 Für die Bestimmung des Gerichtsstandes gilt Folgendes:
- Hat der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland oder ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand der Sitz des Anbieters. Der Anbieter kann den Nutzer auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand verklagen. [sofern Anbieter Kaufmann ist, z.B. GmbH, AG, e.K.]
-Hat der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland so ist Gerichtsstand der Sitz des Anbieters. Der Anbieter kann den Nutzer auch an seinem allgemeinen Gerichtsstand verklagen. [sofern Anbieter kein Kaufmann ist, sondern Einzelunternehmer oder GbR]